Spielbericht-Detail

Team 3 hält die Serie

Baseball Berlin: #91 Moritz Wahl wirft einen Pitch bei einem Spiel der Bezirksliga Baseball des BSVBB am 3. Juli 2021 im Gail S Halvorsen Park auf dem Tempelhofer Feld in Berlin, Deutschland.

Zwei Wochen nach dem letzten Derby ergab sich für unsere beiden Bezirksliga-Teams erneut die Gelegenheit zum Kräftemessen. Bei deutlich anderen Bedingungen als in der brütenden Hitze des Hinspiels entwickelte sich paradoxerweise ein Spiel, das man eher dort angesiedelt hätte - viele Walks und Fehler im Feldspiel und nur wenige Hits.

Bericht Spiel 1

Manchmal erwischt auch nach Jahren des Fan-Daseins immer wieder Momente, die alle Anwesenden daran erinnern, wie verrückt und zufällig Baseball sein kann. Das Spiel an diesem Samstag am 3.7.2021 bei uns im Gail S Halvorsen Park war definitiv ein solches. Im Grunde hätte die Ausgangslage klar sein sollen. Beide Teams hatten sich vor genau zwei Wochen bereits gesehen. Es entwickelte sich ein packendes Spiel, das in eine gewaltige Hitparade ausartete. Die Bälle flogen nur so in alle Richtungen zum Zaun und die Outfielder hatten alle Hände voll zu tun, diese schnell wieder ins Infield zurückzubringen. Das Pitching und Feldspiel beider Seiten leistete sich nur wenige Fehlwürfe - was man bei 36 Grad im Schatten nun wirklich nicht erwartet hätte. Somit hätte dieses Spiel sehr ähnlich verlaufen sollen - schließlich waren die Bedingungen wesentlich angenehmer mit Temperaturen in den Endzwanzigern und beide Teams schickten bis auf wenige Ausnahmen die gleiche Besetzung aufs Feld.

Wie sagt man so schön: Pustekuchen. Der Spielverlauf ging direkt nach Spielbeginn in eine ganz andere Richtung und hatte viel eher die Anleihen eines Bezirksligaspiels als das Hinspiel.  Aufseiten von Team 3 musste aufgrund des Ausfalls sämtlicher etatmäßiger Werfer Moritz Wahl für seinen ersten Einsatz als Starting Pitcher auf den Hügel und warf gleich mal das gesamte Spiel durch (127 Pitches). Bei Team 3 kamen mit Starter Marius Koßinna und Nachwuchshoffnung Yassin Ismaiel die Pitcher des Hinspiels zum Einsatz, unterstützt durch Routinier Andreas Hirt in den letzten Innings. Beiden Seiten gemeinsam: Alle Pitcher hatten sichtlich Mühe, konstant die Strikezone zu treffen, was man unschwer an der schier astronomischen Anzahl an Walks (17) erkennen kann. Unter diesen Bedingungen ergaben sich natürlich auch weniger Hits, da natürlich auch wenig Schlagbares bei den Battern ankam. Kombiniert man dies noch mit den zahlreichen Errors bei den Bällen, die dann schlussendlich im Feld landeten, ergab sich ein Spiel mit definitiv mehr Anleihen bei Abnutzungsschlacht denn Hitfestival - von den insgesamt 11 Hits gingen nur 2, einer auf jeder Seite, für Extra Bases.

In Anbetracht des Vorgenannten drängt sich der Eindruck auf, dass das Spiel definitiv von beiden Teams zu gewinnen war. Team 4 erwischte sogar den besseren Start und legte direkt im Top 1 5 Runs vor und schickte die ersten 4 Batter von Team 3 postwendend wieder ohne Punkte auf die Bank. Danach ging das sprichwörtliche Momentum aber schnell verloren, als man nicht nachlegen konnte und dann im Bottom 2 satte 8 Punkte abgeben musste. Die direkt im Anschluss erzielten 6 Runs reichten nicht mehr, da danach offensiv gar nichts mehr gelang und Team 3 in den letzten 3 Innings spürbar die Initiative übernahm. Die Führung blieb aber stets sehr knapp und das Spiel fühlte sich zu keinem Zeitpunkt entschieden an - ein oder zwei platzierte Hits hätten das Blatt jederzeit wenden können, was aber der Erzfeind des Baseballs zu verhindern wusste: Das auf niedrigem Level angewandte Zeitlimit von zweieinhalb Stunden, das in der unteren Hälfte des 6. Innings erreicht war - wodurch das Spiel sofort beendet wurde, da die Heimmannschaft zu diesem Zeitpunkt bereits in Führung lag. Gefühlt wurde das Spiel also leider an der spannendsten Stelle abgebrochen, als keinesfalls entschieden war, dass Team 4 nicht doch noch im 7. Inning hätte in Führung gehen können oder zumindest den Gleichstand erzielen können.

Als Fazit lässt sich festhalten: Es wäre für Team 4 mehr drin gewesen - nach Earned Runs und Hits lag Team 4 sogar vorne, nur nach Punkten zurück. Spielentscheidend waren hier die 7 Errors, davon 5 im Middle Infield, die Team 3 stets eiskalt ausnutzte.

SKYLARKS 4 (11) AT SKYLARKS 3 (14)   SKYLARKS 4           AB  R  H RBI   SKYLARKS 3           AB  R  H RBI Ron Loup              3  1  0  0   Ake Rudolf             4  1  1  1   Alberto Moscatelli    3  1  1  1   Moritz Wahl            2  1  0  0   Yassin Ismaiel        4  0  1  1   Laurenz Kraft          2  2  0  1   Henri Granowski       2  2  1  2   Julius Gleich          4  1  1  1   Marius Koßinna        1  2  0  0   Gawain Beyer           1  3  0  0   Tarek  Ismaeil        2  1  0  0     Matej Leopoli        1  0  0  0   Daniel Best           4  2  2  2   Baldur Brauer          1  2  1  2   Steffen Elsner        2  1  1  0     Peter Lukacs         1  1  0  0   Henrik Eichhorn       1  0  0  0   Fabian Pälicke         4  1  1  2     Andreas Hirt        3  1  0  1   Julian Kloster         4  1  1  1                                      Jagneet Chadha         2  1  0  0   TOTALS               25 11  6  7   TOTALS                26 14  5  8 LOB--SKYLARKS 4 7, SKYLARKS 3 5. ERR--Ron Loup, Yassin Ismaiel (3), Alberto Moscatelli, Tarek  Ismaeil (2), Moritz Wahl, Fabian Pälicke (2), Julius Gleich. 2B--Henri Granowski, Fabian Pälicke. HBP--Steffen Elsner, Tarek  Ismaeil, Baldur Brauer. SB--Marius Koßinna (2), Moritz Wahl (2), Julius Gleich, Laurenz Kraft.  SKYLARKS 4                      IP    H    R   ER   BB   SO   HR Marius Koßinna                 2.00    1    8    1    6    1    0 Yassin Ismaiel                 2.00    3    5    2    2    1    0 Andreas Hirt                   1.33    1    1    0    0    1    0  SKYLARKS 3                  Moritz Wahl (W)                6.00    6   11    6    9    5    0 PB--Julius Gleich. WP--Andreas Hirt, Moritz Wahl. K--Andreas Hirt, Yassin Ismaiel, Henrik Eichhorn, Tarek  Ismaeil (2), Fabian Pälicke, Julian Kloster (2). BB--Ron Loup, Steffen Elsner, Marius Koßinna (3), Alberto Moscatelli, Henri Granowski (2), Tarek  Ismaeil, Moritz Wahl (2), Baldur Brauer, Jagneet Chadha, Gawain Beyer (2), Laurenz Kraft (2).

Ausblick

Team 3 steht nun bei 2:0, während Team nach der knappen Niederlage in der Vorwoche gegen die Berlin Wizards 2 mit 0:3 noch auf den ersten Sieg wartet. Das nächste Spiel haben beide Teams nach einer längeren Pause nacheinander an einem Doubleheader bei uns im Gail S. Halvorsen Park am Sonntag, dem 1. August 2021 um 12 und 15 Uhr. Bis dahin sind wir zuversichtlich, dass wir euch auch wieder das gewohnte Rahmenprogramm bieten können.

Gamecenter

Aktuelle Informationen über die laufende Saison wie Spielplan und Tabellen findet ihr immer im Gamecenter.

Spielübersicht BSVBB DBV

Teamshops

Im Team Shop unseres Trikotherstellers Diamond Pride findet ihr die offizielle On-Field-Kollektion.
Im Merch Shop findet ihr alles, was keine Kleidung ist, sowie günstige Fan-Caps.

Der Verein ist bei beiden Shops nicht als Verkäufer tätig, sondern stellt nur die Designs zur Verfügung.

Unsere Partner