Unglücklicher Split für Verbandsliga Baseball in Weißensee

In puncto Atmosphäre war der Spieltag wahrlich schwer zu überbieten.

Am vergangenen Sonntag stand der nächste Doubleheader für die Baseball-Verbandsliga an. Nachdem sich die Gäste im ersten Spiel nach einer spannenden Partie mit lange offenem Ausgang knapp geschlagen geben mussten, konnte Ace Pitcher Max Leidinger im zweiten Spiel seinen nächsten ungefährdeten Win einfahren.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Berlin Skylarks 0 1 1 2 3 0 0 7 9 2
Berlin Roadrunners 0 1 2 4 0 1 X 8 7 3
Szene des Warmups vor dem 1. Inning mit #9 Henri Granowski auf dem Mound und Catcher/Manager #24 Francesco Masola.

Spiel 1 hatte den Charakter eines sehr engen und kurzweiligen Schlagabtausches. Auf beiden Seiten gelang des dem Pitching nie wirklich, die gegnerische Offensive ganz zu unterdrücken, allerdings auch ohne die ganz dicken Punkte und längeren Innings zuzulassen - wodurch sich ein stetiger Strom aus Action auf den Bases und Balls in Play ergab. Aufseiten der Skylarks bemühten sich Henri Granowski und Fritz Leidinger, die Roadrunners im Zaum zu halten. Henri hatte zwar eine gute Geschwindigkeit am Start, leider haperte es aber an der Kontrolle - ganze 5 HBP sorgten hier nach 3 Innings für ein etwas verfrühtes Ende seines Einsatzes. Fritz kam für ihn ins Spiel, konnte im Bottom 4 aber nicht verhindern, dass die Hausherren wieder die Führung übernahmen. Nach einer Konsolidierung in der Folge wurden die letzten zwei Aus im 6. Inning dann von Julius Mannel übernommen.

Offensiv sahen die Feldlerchen nicht unbedingt schlecht aus; gegen die Kombination aus zwei sehr unterschiedlichen Pitchern (einmal mit zahlreichen Breaking Balls, einmal vor allem mit solider Geschwindigkeit) konnten über das gesamte Spiel einige Punkte gemacht werden - nur leider nicht in den letzten beiden Innings, in denen sie am meisten gezählt hätten. Besonders hervor tat sich an dieser Max Leidinger, der mit der perfekten Statline von 4 Hits und einem Walk bei 4 PA definitiv zu den offensiven Matchwinnern zählte. Leider verabschiedete man sich in Innings 6 und 7 relativ schnell wieder aus dem Angriffsrecht, wodurch die Roadrunners die just im 6. Inning eroberte knappe Führung über die Zeit retten konnten und damit den ersten Sieg gegen die Skylarks in dieser Saison feiern konnten. Insgesamt eine sehr unglückliche (deswegen aber keineswegs unverdiente) Niederlage: Erneut lag man in einem Spiel nach Hits vorne, konnte dies aber nicht in das Punktekonto ummünzen.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Berlin Skylarks 0 1 2 1 2 2 0 8 7 1
Berlin Roadrunners 0 1 0 0 0 0 1 2 6 5
#5 Max Leidinger (hier am Schlag) sorgte auf dem Mound wie schon am ersten Spieltag für ein schnelles Ende der Niederlagenserie.

An dieser Stelle ist bereits einige über Staff Ace Max Leidinger geschrieben worden, deswegen werde ich mich hier kurz fassen. Er pitchte erneut ein Complete Game, dieses Mal über die volle Länge von 7 Innings. Er gab zwar dieses Mal ganze 2 Earned Runs auf 6 Hits (1 HR) ab, viel wichtiger als die Statistik ist aber in diesem Fall der Eindruck, der sich während des Spiels aufdrängte: der Ausgang des Spiels war nie wirklich in Zweifel. Man hatte stets den Eindruck, dass hier ein Pitcher im Vollbesitz seiner Fähigkeiten auf dem Hügel steht. Anders als bei Julius Mannel im Hinspiel zeigt sich dies auch nicht an astronomischen Anzahlen an Strikeouts (auch wenn 8 K sicher nicht wenig ist). Er schaffte es einfach immer wieder, die gegnerische Offensive in schlechte Kontakte und damit einfache Aus schlagen zu lassen.

Jegliche Offensivleistung verkommt daneben schon fast zu schmückendem Beiwerk - aber ganz unerwähnt soll sie auch nicht bleiben. DIe Skylarks zeigten eine größere Konstanz an der Platte, konnten in jedem Inning außer dem ersten und letzten punkten und verschafften Max damit den nötigen Puffer, damit dieser sein Ding in Ruhe durchziehen konnte. Hervorzuheben ist an dieser Stelle keine Einzelleistung: die großen Hits verteilten sich mit Doubles jeweils bei Julius Mannel, Aslay Perez Portal (auch noch mit einem eher "ungewöhnlichen" Triple) und Max L. selbst. Alles weitere lässt sich als solide Team-Offensive kategorisieren.

Ausblick

Durch den Rückzug der Magdeburg Poor Pigs hat Team 1 erneut in der Folgewoche spielfrei. Der nächste Doubleheader steht an für den Sonntag der Bundestagswahl, den 26.9.2021, wenn man zur ersten richtigen Auswährtsfahrt auf die Dresden Dukes trifft - mit dem Rückspiel eine Woche darauf gleichzeitig auch der letzte Gegner in dieser Saison; und noch dazu einer, auf den man seit 2019 nicht mehr getroffen ist. First Pitch in Dresden ist um 12 Uhr.

Bildergalerie

Spielpläne und Tabellen

Unsere Seite befindet sich noch im Aufbau. Später findet ihr hier sämtliche Spielpläne und aktuelle Tabellen für alle unsere Teams. In der Zwischenzeit könnt ihr alle Informationen dazu im Gamecenter des BSVBB finden.

Teamshops

Im Team Shop unseres Trikotherstellers Diamond Pride findet ihr die offizielle On-Field-Kollektion. Der Verein ist hierbei nicht als Verkäufer tätig, sondern stellt nur die Designs zur Verfügung.
Im Merch Shop findet ihr eine sehr große Auswahl an Skylarks-Merchandise zum kleinen Preis. Der Verein ist hierbei nicht als Verkäufer tätig, sondern stellt nur die Designs zur Verfügung.

Unsere Partner