Eventbericht: Open Practice Games Schüler und Tossball

Bereits am vergangenen Wochenende trafen sich beim letzten herrlichen Sommerwetter des Jahres Kinder aus verschiedensten Altersgruppen aus zahlreichen Berliner Vereinen zum freundschaftlichen Wettstreit im Gail-S.-Halvorsen-Park. 

Kleinschrittiger Einstieg in den Spielbetrieb für unsere Neuzugänge

Das ganze Event war aus der Notwendigkeit entstanden, unseren zahlreichen Neuzugängen auch bereits dieses Jahr ohne viel Druck und mit maximalem Spaß an richtige Spielsituationen heranzuführen. Natürlich macht Training auch immer Spaß, und betrachtete man unsere Jüngsten in letzter Zeit beim Training, war dies unmittelbar erkennbar - aber ein richtiges Spiel mit gezählten Punkten ist dann doch stets attraktiver - nicht nur für Kinder ;-)

Leider war der Spielplan dieses Jahr so gestaltet, dass der offizielle Spielbetrieb in der Schülerliga sehr früh beendet war. Gleichzeitig war dort das Niveau durchaus als relativ hoch zu beurteilen, weswegen es eines niedrigschweliigeren Angebots bedurfte. Das gilt natürlich doppelt für unsere Kinder im Tossball- und Teeballalter, für die wir in diesem Jahr gar kein Team gemeldet hatten. Also wurden kurzerhand befreundete Vereine mit den Berlin Roadrunners und den Berlin Sliders angefragt, ob man nicht einfach einige Trainingsspiele abhalten wolle - eine Einladung, die wir nicht zweimal aussprechen mussten. 

Erfolgreiches Konzept der Durchmischung angewandt

Auf der sportlichen Seite einigte man sich nach der Bildung zweier gleichberechtigter Mannschaften auf zwei Spiele mit einer kurzen Pause dazwischen. Das erste sollte nach Tossballregeln stattfinden und einen wirklichen Einstieg auch für Anfänger bieten, während das zweite bereits richtiges Pitching beinhaltete und somit näher an das Level der Schülerliga herankam. Beide entwickelten sich zu einem ausgewogenen Mix aus Spaß an Bewegung und Lerneffekten - nicht zuletzt durch die Durchmischung erfahrener Spieler*innen mit Neulingen: Es wurde erfolgreich eine Situation vermieden, wie sie oftmals im regulären Spielbetrieb vorkommt, in der sehr große Leistungsunterschiede in den Teams vorliegen, was schlussendlich beiden schadet: Die Erfahrenen werden nicht gefordert und entwickeln ihre Fähigkeiten nicht weiter, während das unterlegene Team schnell angesichts der Aussichtslosigkeit der eigenen Situation resigniert und die Motivation und den Spaß am Sport an sich verliert. Hier dagegen hatte jedes Team beide im Lineup, sodass Kinder auf allen Stufen der baseballerischen Entwicklung miteinander in Kontakt kamen und gemeinsam agieren mussten. Insgesamt ging dieses Konzept also voll auf und auch der Spaß am Spiel kam natürlich bei aller Talentförderung nicht zu kurz. Herzlichen Glückwunsch an alle Debütanten, und mögen noch viele weitere Einsätze folgen!

Auch abseits des Felds überzeugt die Aufstellung

Nicht zuletzt durch den tatkräftigen kulinarischen Einsatz der Eltern kann man auch auf der Ebene des lieblichen Wohls das Event als nichts anderes als einen durchschlagenden Erfolg verbuchen; an dieser Stelle ein dickes Danke an alle engagierten Köch*innen und Bäcker*innen, sowie natürlich auch an die Coaches der Skylarks, Roadrunners und Sliders sowie alle anderen, die den Tag mit ihrem Einsatz, ihrer moralischen Unterstützung oder einfach nur mit verbreiteter guter Laune zu einem unvergesslichen Einstieg in den Baseballsport gemacht haben. Wir sehen uns (hoffentlich) im Frühjahr wieder auf dem Feld, und werden über den Winter hart daran arbeiten, dass bis dahin ein wahres Team auf dem Platz steht. Play Ball!

Galerie

Spielpläne und Tabellen

Unsere Seite befindet sich noch im Aufbau. Später findet ihr hier sämtliche Spielpläne und aktuelle Tabellen für alle unsere Teams. In der Zwischenzeit könnt ihr alle Informationen dazu im Gamecenter des BSVBB finden.

Unsere Partner