Doppelerfolg für Team 1 im Rückspiel gegen Magdeburg Poor Pigs

Am vergangenen Sonntag empfingen die Berlin Skylarks die Magdeburg Poor Pigs zum Rückspiel in den heimischen Gail-S.-Halvorsen-Park. Bei deutlich angenehmeren Temperaturen als in der Hitzeschlacht im August entwickelten sich nichtsdestrotrotz zwei ähnliche Spiele: Die Skylarks behielten stets die Nase vorn (außer in einem einzigen Inning wurde in JEDEM Punkte erzielt), die Gäste blieben jedoch immer in Sichtweite und erzwangen bei beiden Spielen die vollen 7 Innings.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Magdeburg Poor Pigs 3 1 0 3 1 2 0 10 7 4
Berlin Skylarks 2 3 4 2 4 1 X 16 17 4

W: Jones, L: Bäthge

Das erste Spiel stand ganz im Zeichen der Offensive auf beiden Seiten. Addierte 24 Hits standen am Ende zu Buche, was kombiniert mit 8 Errors (4 auf jeder Seite) den Punktestand in die Höhe trieb. Auf beiden Seiten kamen die Pitcher nicht wirklich in einen Rhythmus - aufseiten der Skylarks konnte in jedem Inning gepunktet werden, die Gäste kamen vor allem gegen Khang Mai in den ersten 4 Innings zum Zuge, während danach gegen Relief Pitcher Ryan Jones nur noch 3 Unearned Runs erzielt werden konnten.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Magdeburg Poor Pigs 0 0 4 0 1 0 0 5 3 4
Berlin Skylarks 2 1 5 0 1 3 X 12 15 3

W: Roncagliolo, L: Radler

In Spiel 2 konsolidierte sich die Skylarks-Defensive deutlich. Henri Granowski erhielt den Start auf dem Wurfhügel und kam auf 2.2 durchwachsene Innings, in denen er zwar nur 2 Hits abgab, aber dennoch durch 4 Walks und einen HBP 4 Punkte verbuchen musste. Nach Einwechslung von Franco Roncagliolo auf die Pitcherposition wendete sich das Blatt aber komplett: Den Magdeburgern gelang nur noch ein einziger Hit und ein Unearned Run im gesamten weiteren Spielverlauf. Julius Mannel kam dann im 7. Inning auf den Mound und machte den Sack mit den letzten 3 souveränen Aus zu. Offensiv ging es für die Gastgeber dagegen munter weiter mit der Hitparade: Auch im 2. Spiel konnten 15 weitere erzielt werden, was die Gesamtzahl des Doubleheaders auf satte 32 brachte.

Highlights: Auch wenn es naheliegt, hier mal wieder HR-Maschine Jorge Carbonell Rodríguez zu nennen (nur 2 an diesem Spieltag, baut er langsam ab?), war eine Offensivleistung definitiv noch eine Schippe drüber: Nico Jabot in seiner Rückkehr aus dem Büro mit coolen 8-von-10 mit einem Triple und einem eigenen Homerun, was keines weiteren Kommentars bedarf.

Die nächsten Wochen hat das Verbandsliga-Team spielfrei. Das nächste und wohl wichtigste Spiel findet erst am 27.9.2020 um 12 Uhr im Paul-Rusch-Stadion bei den Berlin Sluggers statt. Die Chance, dort die beiden Auftaktniederlagen egalisieren zu können, sollte auf jeden Fall für genügend Motivation bei den Feldlerchen sorgen. Bis dahin: #RaiseYourCrest!

Bildergalerie

Spielpläne und Tabellen

Unsere Seite befindet sich noch im Aufbau. Später findet ihr hier sämtliche Spielpläne und aktuelle Tabellen für alle unsere Teams. In der Zwischenzeit könnt ihr alle Informationen dazu im Gamecenter des BSVBB finden.

Unsere Partner